Mallorca, Tag 4 – Fashion Story

Okay eigentlich ist ja bereits Tag 5.. wir sind gestern ziemlich lange unterwegs gewesen und als wir wieder zurück in unserem Haus waren ging garnichts mehr ausser essen und ins Bett gehen. Daher gibts Tag 4 mit ein paar Stunden Verspätung.

Remo hatte ja schon angekündet was wir in diesem Beitrag mal ein wenig über Available Light schreiben werden. Nur wenige Minuten von unserem Haus entfernt liegen wunderschöne Olivenhaine in denen ich unbedingt fotografieren wollte. Also haben wir unser Model Dominique sommerlich gestylt und sind am späteren Nachmittag losgefahren. Meine Idee war es sehr helle und leicht ausgefressene Bilder zu fotografieren. Am besten geht dies, wenn die Sonne bereits etwas tiefer steht. Das schöne daran ist, dass man ohne viel Technik auskommt. Eine Reflektor ist je nach Motiv hilfreich um noch etwas aufzuhellen, aber nicht zwingend nötig.

Was ist nun der Trick bei solchen Fotos. Das Model steht mit dem Rücken zur Sonne, sprich man fotografiert gegen das Sonnenlicht. Das Gesicht liegt damit im Schatten. Die Belichtung habe ich mit dem Handbelichtungsmesser vom Gesicht des Models weg (also mit der Sonne) eingemessen und dann je nach Situation 1- 1 1/3 Blenden überbelichtet. Dadurch überstrahlt der Hintergrund stark und man erhält Flares im Bild die das Models sehr schön einrahmen. Zudem ist das Gesicht in sehr weiches und schönes Licht getaucht. Möchte man den Hintergrund nicht ganz so stark überstrahlen, einfach mit einem Reflektor (eine Zebrabespannung ist optimal) benutzen um das Gesicht das Models etwas aufzuhellen. Je grösser der Reflektor umso besser, dadurch bleibt die weiche Lichtstimmung erhalten. Fotografiert habe ich mit Blendenwerten von f2-f2.5.

Einen letzten kleinen Punkt gibt es noch zu beachten. Bei solchen Fotos sollte man unbedingt die Streulichtblende am Objektiv entfernen. Diese dient ja im Normalfall dazu, Flares und Blendenflecken zu minimieren. Jedoch wollte ich ganz bewusst den sehr kontrastarmen Look erzeugen, daher weg mit der Streulichtblende. 😉

So genug Technik, hier nun die kleine Fashion Story! Heute Abend gibts dann wieder Post von Remo und wieder etwas mit Blitzlicht. Mehr verrate ich noch nicht. 😉

4 Comments

  1. Thomas said:

    wow.

    10. Oktober 2010
  2. Cornelius said:

    Danke 🙂

    10. Oktober 2010
  3. Melanie said:

    Wow, ganz tolle Bilder, besonders das 3. von oben (oder unten – so wie man es sehen möchte ;-)) hats mir angetan! Sieht aus, als ob niemand sie beobachten würde. Ganz toll!

    LG
    Melanie

    11. Oktober 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.