Mallorca, Tag 1 – Wir sind angekommen

Heute morgen in der früh hiess es Taschen ins Auto laden und ab nach Basel zum EuroAirport. Unser 5-köpfiges Team (2 Fotografen, 2 Visas, 1 Assistent) plus die ersten zwei Models plus ne halbe Tonne Material musste mit dem Flieger nach Palma und von dort weiter nach Valldemossa gebracht werden. Kein leichtes Unterfangen mit den Gewichtslimitierung der Airlines. 😉

Aber, wir haben es geschafft und waren fast pünktlich am Haus. Die Wahl war gut, bissl Luxus tut in so einer Arbeitswoche ganz gut. 🙂 Die ganze Ausrüstung liegt mittlerweile im Haus verteilt, die Zimmer sind ebenfalls aufgeteilt und eine erste kleine Portraitsession haben wir auch schon hinter uns. Davon morgen aber mehr.

Jetzt möchte ich erstmal kurz auf unser primäres Material eingehen. Und zwar werden wir die ganze Woche durch sehr viel mit dem Elinchrom Ranger Quadra fotografieren. Ne kleine, kompakte und mobile Blitzanlage. 400Ws Leistung vom Generator kombiniert mit einem Beauty Dish und man kann sogar locker gegen die Sonne fotografieren. Sprich, viel Leistung und wenig Gewicht. Also das ideale Reiseequipment für Fotografen die gerne mit Blitzlicht arbeiten. Mittels eines Adapters kann man alle gängigen Elinchrom Lichtformer (Softboxen bis 1m Durchmesser/Kantenlänge) an die kleinen Blitzköpfe hängen. Der Generator verfügt über zwei Anschlüsse die eine asymmetrische Leistungsverteilung im Verhältnis von 2:1 aufweisen.

Für unsere Woche auf Mallorca haben wir uns entschieden zwei Quadras einzupacken um etwas flexibler zu sein. Dazu haben wir eine 70cm Deep Octa Box, eine kleine Portalite Box und ein 44er Softlite sowie einen 21er Standartreflektor mitgenommen. So im ersten Beitrag möchte ich euch jetzt aber nicht zu sehr mit Technik zu texten, daher gibts jetzt erstmal noch ein paar kleine Eindrücke und ein Willkommens-Video in dem ich erstmals VOR der Kamera zu sehen bin. 😉

So damit erstmal gute Nacht, in 6h heisst es wieder raus aus den Federn und die ersten Sonnenstrahlen gleichmal ausgiebig nutzen!

13 Comments

  1. Rene said:

    Wow, bin gespannt auf die Woche.
    Bei sowas würde ich auch sehr gerne mal mit, oder selbst machen.
    Wie viel kostet denn so ne Finka?

    7. Oktober 2010
  2. Thomas said:

    Fein gemacht!
    Bin gespannt auf mehr!!

    7. Oktober 2010
  3. Martin said:

    Cool endlich videoblog. Melli und ich sind begeistert. Weiter so…

    7. Oktober 2010
  4. Simon Ebner said:

    Wow überragend luxuriös und geräumig 😉

    Wir sind gespannt …

    Ehrlich gesagt hätte ich jetzt an dieser stelle ein MacBook Pro mit matten Display erwartet.

    MfG

    Simon Ebner

    7. Oktober 2010
  5. Cornelius said:

    @ Rene
    Ganz günstig ist es jedenfalls nicht.. 😉 Such einfach mal nach Finkas/Ferienwohnung auf Mallorca. Je nach Grösse/Ausstattung kosten die pro Woche in der Nebensaison 1500€ bis viel mehr.

    @ Simon
    Die Option für das matte Display gabs leider bei den ersten zwei Baureihen des Unibodys leider noch nicht.. das nächste hat wieder einen matten Screen.

    7. Oktober 2010
  6. Roman said:

    schön sieht das aus! mmhhhh… (das verpflichtet aber!)
    Ganz wichtig noch: bitte eine Zeitlupe und Makroaufnahme vom Bag/Trolley… 😉 war das ein Think Tank International und was von Lowepro?
    Und Anschlussfrage: waren die beiden HANDGEPÄCK??? suche nämlich was Grosses und gleichzeitig Flugtaugliches.
    Viel Spass noch!

    7. Oktober 2010
  7. Cornelius said:

    Ciao Roman,

    Fotos von den Taschen/Rucksäcken liefere ich noch nach. 🙂 Soviel kann ich aber schon sagen. Die Fotorucksäcke sind alle von LowePro und waren im Handgepäck. Für die Stative etc. hab ich ne Stativtasche von Kata Bags. Die ging als Aufgabegepäck in den Flieger.

    7. Oktober 2010
  8. Remo Liechti said:

    Hoi Roman!

    Ich habe den Lowepro Runner 450 AW. Ist ne super Sache, einfach bisschen schwer(schon Leergewicht…). Vollbepackt mit Laptop (15″) doch mal stolze 16kg:
    http://products.lowepro.com/product/Pro-Runner-450-AW,2184,16.htm

    Ist vom Hersteller mit gutem Grund exakt auf die Maximalgrösse der zugelassenen Handgepäcke aufgeblasen worden 😉 Grösser darf nicht, passt gerade knapp mit bisschen Gequetsche in die Headlockers.

    Gruess Remo

    7. Oktober 2010
  9. Roman said:

    Hi Remo
    Merci. Ja, denn hab ich mir auch angeschaut. Sowie den Vertex und v.a. den Pro Roller. (Sowie dann noch die Think Tank Airport Reihe)
    Die Headlocker-Geschichte soll- wenn schon – dann auf jeden Fall geklärt sein, wenn es so was sein soll. Mal schaun…

    7. Oktober 2010
  10. Remo Liechti said:

    Den Roller habe ich mir auch überlegt aber der hat doch bisschen mehr Gewicht der Konstruktuions wegen und ist auch nicht so bequem wie der Normale. Dies Aufgrund des Alurahmens der dann am Rücken drückt. Fands nicht so toll.

    Für Wanderungen und Naturfotografie empfehle ich den ohne Rollen, wenn du ihn aber nur für Auto oder Zugreisen brauchst sind Rollen sicher leger 🙂

    7. Oktober 2010
  11. Frank Meier said:

    hi cornelius,
    entschuldige, dass ich dich einfach so frage, aber könntest du mir sagen wo du die finca gemietet hast bzw. welche das genau ist oder wie diese heißt ? die finca ist echt schick und ich bin noch auf der suche nach einer schönen location. wäre echt toll, vielen dank.

    gruss

    20. Dezember 2010
  12. Man kann ja nicht immer meckern, also ich find das wirklich gut hier!

    14. März 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.